EEH - Emotionelle Erste Hilfe
Was ist Emotionelle Erste Hilfe?

Die Emotionelle Erste Hilfe bietet präventive, akute und therapeutische Hilfestellungen im Verlauf der Schwangerschaft und der Zeit nach der Geburt. Durch körperorientiertes Arbeiten wird die Selbstanbindung und der Kontakt zum Baby gefördert.

EEH in der Prävention

In gutem Kontakt mit sich selbst und Ihrem Baby begleite ich Sie durch die Schwangerschaft, unter der Geburt und in der spannenden Zeit danach. Dabei liegt mir eine traumapräventive, entspannte und bindungsfördernde Geburtsvorbereitung am Herzen. Dadurch wird der Kontakt zum ungeborenen Baby gestärkt. Die Planung des Projektes " Geburt" als Teamarbeit zwischen Ihnen als Mutter und Ihrem Baby fördern einen gelingenden Geburtsverlauf und ermöglichen das ungestörte Bonding in der Zeit danach. Ein festes Band aus Liebe und Verbundenheit ist die Basis für ein stärkendes Familienleben! 
EEH Krisenintervention

Durch bindungsorientierte Gesprächsbegleitung, körpertherapeutische Übungen und körperorientierte Arbeit zur Stärkung der Eigenwahrnehmung unterstützt die EEH in Phasen akuter Stressbelastung. Sie hilft Ressourcen zu mobilisieren und die Bindungsbereitschaft wieder herzustellen bzw. zu stärken.

In folgenden Fällen ist Unterstützung hilfreich:
- Traumatische Geburts-und Trennungserfahrungen
- Untröstlich weinendes oder unruhiges Baby
- Chronische Erschöpfung der Eltern
- Ratlosigkeit und Angst im Umgang mit dem Baby
- Schlafprobleme beim Baby
- Störungen der Stillbeziehung
- Scheinbar schwer lösbare Probleme im Alltag mit dem Baby
EEH Therapie
Manchmal reichen die Maßnahmen der Krisenintervention nicht aus und es braucht einen längeren Begleitprozess. Die EEH Therapie bietet dann eine kontinuierliche Möglichkeit.
Kosten
EEH ist keine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen.
Annett Gutschwager Hebamme, Basic Bonding , EEH Fachberater, EEH Therapeutin 0176-24494534

 

Tel.: 0173 4162706

© 2013 webDa Medien GmbH. Alle Rechte vorbehalten.